Poetic Space / Echtzeit-Komposition / Durational Performances

POETIC SPACE / Lange Nacht des Tanzes Kärnten

Freitag, 14.08.2020, 17.30 + 20.30 Uhr Feldkirchen

Ein möglicher gemeinsamer Raum der Choreographin Eva-Maria Kraft und des Komponisten Rupert Huber, der in der gemeinsamen Performance zu einem realen wird. Annähern und Entfernen, Verschränken und Zerfallen sind die Aktionen und Prozesse, die durch das gleichzeitige Entstehen von Ton und Bewegung beschrieben werden; der poetische Raum wird zu realer räumlicher Poesie.

Neben Tanz und Klavier beziehen die Künstler*Innen die Dimension des räumlichen und akustischen Ausdrucks in Ihre Performance mit ein. Es geht darin um den direkten und im Moment entstehenden Dialog zwischen Tanz und Musik und die gleichzeitige Kommunikation mit dem Raum, der Umwelt, dem Ort, als gestaltendes Element in der Live-Performance.

Ein flüchtiger und verwobener Zyklus unter ständigem Ausloten von Kontrolle | Zufall | Stabilität | Labilität | Ordnung | Chaos entsteht.

Tanz: Eva-Maria Kraft – Klavier: Rupert Huber

> INFO VERANSTALTUNG
> TICKETS / RESERVIERUNG

(Fotos: Franzi Kreis)

___________________________________________________________________

POETIC SPACE / Festival Zwischenräume Salzburg

Am Eröffnungstag des Festivals Zwischenräume in der Salzburger Altstadt:
Donnerstag, 16.07.2020, 18.30 Uhr Hof Wolf-Dietrichsruh

Neben Tanz und Klavier beziehen die Künstler*Innen die Dimension des räumlichen und akustischen Ausdrucks in Ihre Performance mit ein. Es geht darin um den direkten und im Moment entstehenden Dialog zwischen Tanz und Musik und die gleichzeitige Kommunikation mit dem Raum, der Umwelt, dem Ort, als gestaltendes Element in der Live-Performance.

Ein räumliches und zeitliches Geflecht wird von den Künstler*Innen erschaffen. Ein flüchtiger, mehrstufiger und nicht gleichzeitig erfahrbarer Zyklus unter ständigem Ausloten von Kontrolle | Zufall | Stabilität | Labilität | Ordnung | Chaos entsteht.

 

Tanz: Eva-Maria Kraft – Klavier: Rupert Huber

> INFO VERANSTALTUNG
> TICKETS / RESERVIERUNG

(Fotos: Eva-Maria Kraft)

___________________________________________________________________

POETIC SPACE / Museum Belvedere Wien

Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Into the Night – Die Avantgarde im Nachtcafé“ im Unteren Belvedere in Wien:
Donnerstag, 20.02.2020 (geschlossene Veranstaltung)
Donnerstag, 30.04.2020, 18.30 Uhr, Marmorgalerie
(aktuell verschoben aufgrund der Lage rund um die Covid-19 Pandemie)

Tanz und Musik verschmelzen in der improvisierten und im Moment choreografierten Performance poetic space. Das Grundprinzip ist der Dialog zwischen den Künstler_innen und dem Raum. Eva-Maria Kraft lässt sich von den raumgreifenden und expressiven Bewegungen von Loïe Fuller, Rupert Huber am Klavier von der Zweigesichtigkeit Erik Saties inspirieren.
  
Tanz: Eva-Maria Kraft – Klavier: Rupert Huber

> INFO & TICKETS
> Infos zur Ausstellung „Into the Night – Die Avantgarde im Nachtcafé“

Impressionen 20.02.2020: Café L’Aubette, Unteres Belvedere:

(Fotos: Christine Miess, Manfred Koppensteiner, Franzi Kreis)

___________________________________________________________________

 

Soloperformance „memo“

„memo“ ist eine choreografische Echtzeit-Komposition und zeigt eine Überblendung von inspirierenden, gespeicherten Bewegungen und Erinnerungsmomenten aus unterschiedlichen Phasen: aus der Studienzeit, aus früheren Kooperationen mit KollegInnen und aus aktuellen Arbeiten und Kollaborationen.

Choreographiert für das künstlerische Rahmenprogramm des Auftakts des MUK-Alumnivereins im MUK.theater am 30.10.2019

  

Choreografie und Tanz: Eva-Maria Kraft
Musik: komponiert und produziert von Rupert Huber

www.muk.ac.at

(Foto: Wolfgang Simlinger)

___________________________________________________________________

Solo-Performance „echt.zeit.dialog“

Uraufführung am Sonntag, 27.5.2018 ab 19.00 Uhr in der Schallformgalerie I Geblergasse 42, 1170 Wien
Dialoge finden im Zeitraum zwischen 19.00 und ca. 21.30 Uhr statt

     

Diese Performance ist Teil meiner aktuellen Zusammenarbeit mit dem Komponisten Rupert Huber

(Fotos: Rupert Huber)

___________________________________________________________________

Immersio / Improvisations-Reihe

RAUM für TANZ I 2017
Konzept, Tanz: Eva-Maria Kraft

Immersio (lat. eintauchen) ist eine Improvisations-Reihe, die sich mit intensiven physischen Zuständen beschäftigt. Ein völliges Eintauchen in eine andere Umgebung bis diese real spürbar ist und der Zustand der Präsenz erreicht wird.

Immersio # 1
ungekürztes Original

 

Immersio # 2
gekürzt, chronologisch, Original 14′

___________________________________________________________________

Soloperformance „echt.zeit.stück“

Uraufführung Raw Matters Large & Long am 14.12.2016 im Zeitraum von 19.30-21.30 Uhr
Konzept, Tanz: Eva-Maria Kraft

echt.zeit.stück gilt als eine Fortführung meiner intensiven Beschäftigung mit der Echtzeit-Komposition und Präsenz im Tanz und der daraus resultierenden Veränderung und Verdichtung der eigenen Wahrnehmung und Körperlichkeit und deren Umsetzung in Bewegung.

DSC02942_kl    DSC02939_kl    DSC02940_kl    DSC02938_kl    DSC02935_kl    DSC02929_kl    DSC02933_kl    DSC02928_kl    DSC02923_kl    DSC02922_kl    DSC02920_kl    DSC02918_kl
echt.zeit.stück entsteht im Laufe des Abends von Raw Matters – Large & Long und beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie intensiv Präsenz in einem Tanzstück festgehalten werden kann.

Um aus einer Echtzeit-Komposition eine Art wiederholbare Struktur (Stück) zu entwickeln, bediene ich mich einer Differenzierung auf zeitlicher Ebene:
Bewegung ohne Erinnerung (Echtzeit-Komposition) – Erinnerung von Bewegung (Wiederholung) – Neues Erleben von Erinnerung (Reflexion).

Da die Bewegungssprache als Kommunikationsmittel zwischen dem eigenen und fremden Körper für mich besonders im Fokus von Präsenz liegt, werden alle Anwesenden unweigerlich Teil von echt.zeit.stück.

(Fotos: Eva-Maria Kraft)